Beamtenrecht

Mit mehr als 1,7 Millionen Beamtinnen und Beamten von insgesamt 4,9 Millionen Beschäftigten im öffentlichen Dienst bilden diese das Rückgrat der staatlichen Verwaltung insbesondere in den Bereichen Polizei, Justiz und Bildung.

Im Beamtenrecht liegt der Schwerpunkt der anwaltlichen Tätigkeit auf dem Gebiet der Konkurrentenklagen. Hier geht es darum, den in einem öffentlichen Ausschreibungsverfahren für eine neue Planstelle unterlegenen Beamten zu vertreten, um seine Rechte in diesem Besetzungsverfahren zu wahren und gegebenenfalls zu verhindern, dass der ihm vorgezogene Konkurrent die neue Planstelle erhält.

Da die Rechtsprechung der unterlegenen Beamtin bzw. dem unterlegenen Beamten nur ein Zeitraum von zwei Wochen für ein gerichtliches Vorgehen gegen die Auswahlentscheidung des Dienstherrn einräumt, ist auch hier der Weg zu einem kompetenten Anwalt so schnell wie möglich einzuschlagen.

Da die Auswahlentscheidung dem Grundsatz der Bestenauslese genügen muss, spielen dienstliche Beurteilungen im Beamtenrecht eine gewichtige Rolle. Es lohnt sich deshalb immer wieder, dienstliche Beurteilungen des Vorgesetzten auf ihre Rechtmäßigkeit hin überprüfen zu lassen.

Ein weiteres Tätigkeitsfeld ist das beamtenrechtliche Disziplinarverfahren, das für den einzelnen betroffenen Beamten erhebliche Auswirkungen für seine berufliche Laufbahn haben kann. Deshalb ist es bei solchen Disziplinarverfahren dringend erforderlich, dass sich der betroffene Beamte anwaltlicher Hilfe bedient.

Beamtenrecht

Mit mehr als 1,7 Millionen Beamtinnen und Beamten von insgesamt 4,9 Millionen Beschäftigten im öffentlichen Dienst bilden diese das Rückgrat der staatlichen Verwaltung insbesondere in den Bereichen Polizei, Justiz und Bildung.

Im Beamtenrecht liegt der Schwerpunkt der anwaltlichen Tätigkeit auf dem Gebiet der Konkurrentenklagen. Hier geht es darum, den in einem öffentlichen Ausschreibungsverfahren für eine neue Planstelle unterlegenen Beamten zu vertreten, um seine Rechte in diesem Besetzungsverfahren zu wahren und gegebenenfalls zu verhindern, dass der ihm vorgezogene Konkurrent die neue Planstelle erhält.

Da die Rechtsprechung der unterlegenen Beamtin bzw. dem unterlegenen Beamten nur ein Zeitraum von zwei Wochen für ein gerichtliches Vorgehen gegen die Auswahlentscheidung des Dienstherrn einräumt, ist auch hier der Weg zu einem kompetenten Anwalt so schnell wie möglich einzuschlagen.

Da die Auswahlentscheidung dem Grundsatz der Bestenauslese genügen muss, spielen dienstliche Beurteilungen im Beamtenrecht eine gewichtige Rolle. Es lohnt sich deshalb immer wieder, dienstliche Beurteilungen des Vorgesetzten auf ihre Rechtmäßigkeit hin überprüfen zu lassen.

Ein weiteres Tätigkeitsfeld ist das beamtenrechtliche Disziplinarverfahren, das für den einzelnen betroffenen Beamten erhebliche Auswirkungen für seine berufliche Laufbahn haben kann. Deshalb ist es bei solchen Disziplinarverfahren dringend erforderlich, dass sich der betroffene Beamte anwaltlicher Hilfe bedient.

Weitere Kompetenzen

Verwaltungsrecht

MEHR ERFAHREN

Öffentliches &
Privates Baurecht

MEHR ERFAHREN

Immobilienrecht

MEHR ERFAHREN

Beitragsrecht

MEHR ERFAHREN

Umweltrecht

MEHR ERFAHREN

Energierecht

MEHR ERFAHREN

Beamtenrecht

MEHR ERFAHREN

Kommunalrecht

MEHR ERFAHREN

Weitere Rechtsgebiete

MEHR ERFAHREN

Weitere Kompetenzen

Verwaltungsrecht

MEHR ERFAHREN

Öffentliches & Privates Baurecht

MEHR ERFAHREN

Immobilienrecht

MEHR ERFAHREN

Beitragsrecht

MEHR ERFAHREN

Umweltrecht

MEHR ERFAHREN

Energierecht

MEHR ERFAHREN

Beamtenrecht

MEHR ERFAHREN

Kommunalrecht

MEHR ERFAHREN

Weitere Rechtsgebiete

MEHR ERFAHREN

Kontakt

Sie möchten uns kennenlernen, einen Termin vereinbaren oder haben eine Frage? Bitte schreiben Sie uns eine kurze Mail mit Ihrem Anliegen. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

    Kontakt

    Sie möchten uns kennenlernen, einen Termin vereinbaren oder haben eine Frage? Bitte schreiben Sie uns eine kurze Mail mit Ihrem Anliegen. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

      Thomas Eichhorn | Rechtsanwalt
      Fachanwalt für Verwaltungsrecht
      Am Freiheitsplatz 6, 63450 Hanau

      Telefon 06181 | 92 366 88
      Telefax 06181| 92 366 80

      Mobil: 0160 | 964 60 463
      E-Mail: mail@anwalt-eichhorn.de
      Thomas Eichhorn | Rechtsanwalt
      Fachanwalt für Verwaltungsrecht
      Am Freiheitsplatz 6, 63450 Hanau

      Telefon 06181| 92 366 88
      Telefax 06181| 92 366 80

      E-Mail: mail@anwalt-eichhorn.de